Meilen sammeln
Untertitel:
Das geraubte Glück
Verlag:
KELTER MEDIA
Erschienen:
17.09.2019
Seitenanzahl:
64
EAN:
9783740955229
Sprache:
Deutsch
Format:
EPUB
Schutz:
Dig. Wass.

Familie Dr. Norden 714 - Arztroman

Patricia Vandenberg


1,99 €
inkl. 19% MwSt.
EPUB mit Dig. Wass.


Dr. Daniel Norden ist verzaubert von der jungen Ärztin Dr. Fee Cornelius. Fee und Daniel heiraten. Er hat eine Praxis in München eingerichtet, Fee hilft ihm. Beide sehen den Beruf nicht als Job, sondern als wirkliche Berufung an. Aber ihr wahres Glück finden sie in der Familie. Fünf Kinder erblicken das Licht der Welt; zunächst Daniel jun., bald darauf sein Bruder Felix. Nach den beiden Jungen, die Fee ganz schön in Atem halten, wird Anne Katrin geboren, die ganz besonders an dem geliebten Papi hängt und von allen nur Anneka genannt wird.Weiterhin bleibt die Familie für Daniel Norden der wichtige Hintergrund, aus dem er Kraft schöpft für seinen verantwortungsvollen Beruf und der ihm immer Halt gibt. So ist es ihm möglich, Nöte, Sorgen und Ängste der Patienten zu erkennen und darauf einfühlsam einzugehen.Familie Dr. Norden ist der Schlüssel dieser erfolgreichsten Arztserie Deutschlands und Europas.Die schnelle Limousine raste über die nachtschwarze Fahrbahn. Die Scheinwerfer spiegelten sich auf dem regennassen Asphalt, als sie der Leitplanke in einer Kurve bedrohlich nahe kam. Noch einmal fing sich der metallic blaue Wagen, doch in der nächsten Biegung geriet er erneut ins Schlingern. Der verzweifelte Versuch des Fahrers, ihn wieder in den Griff zu bekommen, scheiterte. Mit schreckgeweiteten Augen erfaßte die Beifahrerin, wie sie die Leitplanke mit einem entsetzlichen Geräusch durchbrachen und direkt auf einen Baum zurasten. Merkwürdigerweise spielte sich das Geschehen vor ihren Augen in Zeitlupe ab, was ihm jedoch nichts von seinem Schrecken nahm. Nach einem schier unendlichen Augenblick erreichte der Wagen den Baum. Mit einem ohrenbetäubenden Lärm bohrte er sich in den dicken Stamm. Das letzte, was sie registrierte, war die splitternde Windschutzscheibe und ein unerträglicher Schmerz, der ihr die Luft zum Atmen nahm. Dann wurde es Nacht um sie. Mit einem Schrei erwachte Juliane Sewald. Sie atmete heftig, und die braunen Locken klebten ihr an der schweißnassen Stirn, als sie sich verwirrt umblickte. Sie mußte sich erst einmal in der Wirklichkeit zurechtfinden, ehe sie sich langsam beruhigen konnte. Mit zitternden Händen zog sie sich die Bettdecke, die in der Hitze des Traums heruntergerutscht war, bis übers Kinn und gemahnte sich, tief durchzuatmen. Das, wovor sie sich insgeheim so sehr gefürchtet hatte, war eingetreten: die Alpträume waren wieder da! Während Juliane die Übungen machte, die ihr ihr Therapeut erklärt hatte, um der Panikattacken Herr zu werden, bahnte sich ein vorwitziger Sonnenstrahl den Weg durch eine Ritze im Vorhang und tanzte lustig auf dem Holzfußboden. Das Fenster des kleinen Apartments war gekippt, so daß der Wind den Vorhang sanft bewegte, als wolle er mit dem Lichtschein spielen. Noch immer hatte sich Juliane unter der Decke verkrochen, doch ihre Blicke folgten dem aufmunternden Spiel des Sonnenlichts. Endlich war es ihr gelungen, und auch der Schweiß auf ihrer Stirn war getrocknet. Sie warf einen Blick auf den Wecker, der neben dem Krankenbett stand und erschrak.

Bitte wählen Sie ihr Ursprungsland aus: